Österreich: Spotguide Serfaus-Fiss-Ladis

Die besten Trails in Serfaus-Fiss-Ladis

16.05.2018 Laurin Lehner/Rasolution - Vor rund fünf Jahren stampften die Österreicher in Serfaus-Fiss-Ladis innerhalb kürzester Zeit einen Bikepark aus dem Boden. Jetzt schaufelten sie zusätzliche Singletrails in die Berge.
Österreich: Spotguide Serfaus-Fiss-Ladis
© Wolfgang Watzke
Berg-Paradies: Die Region Serfaus gehört mit 70 Liftanlagen und 212 Pistenkilometern zu den größten Skigebieten der Alpen. Doch auch im Sommer kann man hier Gas geben – Murmelbahnen wie diese und Traum-Pano­rama locken uns Biker in das Tal im Westen Österreichs.

FREERIDE hat sich vor Ort die besten Trails von Serfaus-Fiss-Ladis angeschaut: Hier könnt ihr den Spotguide kostenlos downloaden – siehe Link unten. 

Diese Trails sind wir gefahren:

  • RUPPIG UND WILD: Bei Hill Bill weiß man nicht genau: Ist es eine Downhill-Strecke oder eine Enduro-Abfahrt? Wir sagen: irgendetwas dazwischen – und ein Must-do.
  • BREIT UNDLUFTIG: Die Brechsand-Jumpline Strada del Sole ist die meistgefahrene Strecke im Bikepark. Nicht ohne Grund. Verbesserungsvorschläge hätten wir dennoch …
  • GROB UND HART: Die Strecke namens Downhill macht ihrem Namen alle Ehre. Viele Stunts sorgen für Abwechslung und einen modernen Charakter. Bremse auf und Feuer frei!
  • NATÜRLICH WELLIG: Singletrail-Jäger lieben den Frommes-Trail: Los geht’s auf 2440 Metern.
  • KURZ UND KURVIG: Der Zirben-Trail ist der jüngste Spross unter den angelegten Singletrails in SFL.

Update: 

Neue Saison, neuer Singletrail-Spaß!

Singletrails sind für viele Mountainbiker das Nonplusultra. Es gibt nichts Besseres als in den goldenen Stunden des Tages auf einem schmalen Pfad mit dem Bike unterwegs zu sein, die Aussicht auf die hochalpine Bergwelt zu genießen und gehörig Gas zugeben. Die Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis arbeitet stetig daran, das Trail-Netzwerk auch außerhalb des Bikeparks zu erweitern. So kommen ab der Saisoneröffnung am 8. Juni gleich drei neue Trails dazu. Auf dem Scheidtrail, Flüstertrail und Zirbentrail kommen sowohl Einsteiger und Familien als auch Fortgeschrittene in den Genuss vom Singletrail-Spaß. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es im folgenden Clip: youtu.be/wNH8v4QV4u4

Der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis ist es ein Anliegen, Möglichkeiten für Einsteiger egal welchen Alters, zu schaffen, damit sie sich im Mountainbiken auszuprobieren können. Mit dem Scheidtrail ist es der Region gelungen, das Singletrail-Angebot für Bike-Rookies und Familien auszubauen. Er bietet in 2.313m Höhe genau das, was man sich als Einsteiger wünscht: tolle Aussichten und Fahrspaß, ohne gleich die Komfortzone verlassen zu müssen. Schon der Start auf dem Gipfel des Lazid bietet eine atemberaubende Aussicht auf die majestätischen Felsformationen und bei klarer Sicht ist es möglich, bis ins italienische Grenzgebiet zu schauen. Wenige hundert Meter von der Bergstation Lazidbahn entfernt, windet sich der Scheidtrail 2,3 Kilometer den Berg hinab und erreicht auf 2.099 Metern seinen tiefsten Punkt.

Die spielerische Strecke ist eher flach angelegt und beinhaltet spaßige Northshore-Elemente, die ideal dafür sind, erste Erfahrungen auf dem Bike zu sammeln. Die Features und speziell geshapten Hügel lassen sich leicht überrollen. Dadurch kommen Mountainbike-Einsteiger bereits in den Genuss vom Flow. Am Ende des Scheidtrails kann man sich der neuen Komperdell Lassida Tour anschließen. In Komperdell angekommen, kann man sich bei den umliegenden Berghütten eine kleine Stärkung gönnen, bevor man sich dann wieder mit der Lazidbahn zum Ausgangspunkt aufmacht.

Über den Flüstertrail werden sich vor allem Mountainbiker freuen, die auf die Herausforderungen natürlicher Trails stehen. Der eher anspruchsvolle Singletrail startet am Schönjoch auf einer Höhe von 2.433m. Durch den hochalpinen Trail-Einstieg bietet sich den Fahrern gleich zu Beginn ein beeindruckendes Bergpanorama. Der traumhafte Trail führt MTB-Fans über eine Distanz von 2,1 Kilometern 343 Höhenmeter hinab zu urigen Holzhütten. Bis man sich aber auf den Hängematten des Heustadel Dorfs in der Sonne entspannen darf, warten teils steile und steinige Trail-Abschnitte darauf, den Puls in die Höhe zu jagen. Man muss dabei schon aufpassen, dass die Augen nicht vom Trail in die Bergwelt wandern, denn der Blick in die umliegenden Täler wie dem Inntal ist einzigartig.

Auf 2.095 Metern erreicht man dann das Heustadel Dorf, der perfekte Ort für eine kurze Rast. Hier kann man auf der Weide die Sonne genießen oder im Schatten der Holzhütten eine kleine Stärkung zu sich nehmen, bevor man sich wieder aufs Bike schwingt, um die anderen Trails der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis zu entdecken, wie zum Beispiel dem flowigen Zirbentrail, der sich dem Ende des Flüstertrails anschließt.

Der flowige Zirbentrail ist ein Singeltrail in 2.072m Höhe, der Mountainbiker in der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis von der Zirbenhütte auf der Fisser Nordseite durch einen Zirbenwald (Kiefernwald) zur Schöngampalm bringt. Als blaue Strecke gekennzeichnet, ist er ideal für Einsteiger geeignet, die sich über überrollbare Features und den relativ breiten Trail freuen werden. Dennoch sind der Kreativität von fortgeschrittenen Fahrern keine Grenzen gesetzt, denn Northshore Elemente, Doppelwellen und Minitables entfachen auch bei erfahrenen Mountainbikern eine gehörige Portion Fahrfreude. Durch die aufeinander abgestimmten Neigungen der zahlreichen Anlieger und verspielten Wellen wird eine vielfältige Linienwahl möglich.

Während der Fahrt bietet der Zirbentrail einen herrlichen Ausblick. Die Sicht auf die Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen zählt zu den beeindruckendsten auf dem Hochplateau Serfaus-Fiss-Ladis. Während man an den Bergen vorbei auf 1.890m hinab rollt, begeistern die zahlreichen und abwechslungsreichen Features. Unten angekommen, versorgt die Schöngampalm in uriger und gemütlicher Atmosphäre durstige und hungrige Mountainbiker mit traditioneller Tiroler Küche. An der Alm ist es im Anschluss möglich, über die Almbahn zum Zwölferkopf zu gelangen. Von dort aus kann man sich wieder auf den Weg zum Schönjoch machen, wo sowohl der Frommestrail als auch der Flüstertrail ihre Ausgangspunkte haben.

Weitere Informationen zum Biken in Serfaus-Fiss-Ladis gibt es auf:
www.bike-sfl.at

Weitere Informationen zur Region Serfaus-Fiss-Ladis gibt es auf:
www.serfaus-fiss-ladis.at oder www.facebook.com/serfausfissladis


SPASSIGE ALTERNATIVEN:

  • Supernatural
  • Milky Line
  • Slopestyle
  • Pumptrack

Den gesamten Spotguide mit allen Infos gibt es unten im Download-Bereich als PDF.

coupon
© Freeride
Mit dem Coupon in der neuen FREERIDE 2/18 sparst du dir 12 € auf eine Tages-Liftkarte im Bikepark SFL (für Erwachsene). Am 8. Juni öffnet  der Park in Serfaus-Fiss-Ladis.

FREERIDE Titel 1/2018
© Gary Perkin
Download
Ausgabe: 1/2018
8 Seiten 6,02 MB 0,00 € Zum Shop →

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Das könnte Sie auch interessieren
Schatzkarte: Die besten Trails in Graubünden: <p>
	Danny MacAskill und Claudio Caluori verraten ihre Lieblingstrails in Graub&uuml;nden.</p> Video
MTB-Abenteuer: Chilenische Anden: <p>
	Wenn diese Burschen ihr Bike schultern, ist Fahren tats&auml;chlich keine Option mehr: Ren&eacute; Wildhaber (links) und Matt Hunter. Ren&eacute; (&quot;Racing is Life!&quot;) mit Klickpedalen, Matt (&quot;Freeride forever!&quot;) auf Flats.</p> Fotostrecke
Supertrails in Kroatien Fotostrecke
Schlagwörter

ÖsterreichSerfaus-Fiss-LadisSpotguideReiseStrada del Sole

Diese Ausgabe 1/2018 bestellen