Test 2016 – E-Bikes: Rotwild RE+

Rotwild RE+ im Test

29.11.2016 Dimitri Lehner - Rotwild schickt uns das "perfekte E-Enduro", wie die Hessen selbstbewusst versprachen.
Test 2016: E-Bikes für Freerider
© Daniel Simon
Rotwild RE+

Und tatsächlich gefiel uns das leichteste Bike im Test (21,5 Kilo) mit seinem satten Highend-Fahrwerk von Fox (170 Millimeter vorne, 165 hinten) auf wilden Abfahrten besonders gut. Kein anderes Bike im Testfeld blieb bei Highspeed und Holderdipolter so gelassen wie das RE+. Downhill-Pisten, Stunts, Drops, Sprünge – das Rotwild mag’s actiongeladen. Das liegt auch an der Größe Large:  Länge läuft! Dennoch fühlte es sich auf schnell kurvenden Trail­ritten nicht träge an. Die kürzeste Kettenstrebe im Testfeld zeigt hier Wirkung. Super: das schicke Mini-Display. Dadurch bleibt das Cockpit clean. Der Akku wurde ähnlich dem Specialized unauffällig in das Unterrohr integriert, daher wirkt das RE+ fast wie ein konventionelles Bike. Der Brose-Antrieb mag nicht ganz so powern wie die Boschmotoren, dafür ist er entkoppelt. Das heißt, man pedaliert über 25 km/h nicht gegen den Motor-Widerstand, sondern frei – sehr gut! Die Ausstattung des RE+ ist stimmig: kräftige Bremsanlage mit großen Scheiben, hubstarke Variostütze, robuste Laufräder, breiter Lenker für viel Kontrolle. Auch die voluminösen Trail-King-Reifen von Conti passen gut zum Einsatzzweck.

Fazit: Sattes Fahrwerk, angenehmes Handling, viel Laufruhe und Komfort im groben Gelände – das Rotwild überzeugt mit seiner Freeride-Performance und einem sexy Look. Super!

STÄRKEN   Laufruhe, Optik, Gewicht
SCHWÄCHEN   weniger Power, schiebt nach

Downhill   6 von 6 Punkten
Trail   5 von 6 Punkten
E-Power   4 von 6 Punkten

Vertrieb   www.rotwild.de
Material   Alu
Größen   M, L
Preis   6999 Euro 

Gewicht ohne Pedale   21,5 kg
Federweg vorne/hinten   170 mm/165 mm
Gabel/Dämpfer   Fox 36 Float 170 RC2/Float X 3 Pos.
Bremse   Shimano XT
Kettenstrebe   447 mm
Radstand   1217 mm
Lenkwinkel   65,3°
Sitzwinkel   74,4°
Tretlagerhöhe   346 mm
Reach   440 mm
Stack   612 mm
BB-Drop   -7 mm
Überstandshöhe   806 mm

FREERIDE Titel 1/2016
© Stef Candé
Artikelstrecke "Speed up your life: 6 Freeride-E-Bikes im Test"
Das könnte Sie auch interessieren
Schlagwörter

testE-BikeRotwildRE

Diese Ausgabe 1/2016 bestellen

Das könnte euch auch interessieren
Anzeige