Einzeltest 2020: Bremsbeläge Trickstuff Power 170

Heisse Eisen: Trickstuff Bremsbeläge im Test

23.07.2020 Dimitri Lehner - Präzise, viel Power, kaum Verschleiß, kein Fading - Was will Biker mehr? Die Bremsbeläge von Trickstuff können wir weiterempfehlen.
Einzeltest 2020: Bremsbeläge Trickstuff Power 170
© Laurin Lehner
Bremsbeläge Trickstuff Power 170

"Nimm die. Das sind die Testsieger!", sagte Bremsenspezialist Sebastian Brust und gab mir Trickstuff-Beläge. Ich steckte sie in die Hinter­bremse. Da brauch’ ich präzise Bremskraft, denn ich liebe Manuals. Ich fuhr die Dinger ewig, bremste sie runter bis aufs Stahl und kann den Testsieg nur bestätigen: super. Das Knallrot gab meiner Magura MT-5 die Optik einer Porsche-Bremse.

Preis: 19,90 €. Info:  trickstuff-shop.de

STÄRKEN Power, geringer Verschleiß

SCHWÄCHEN keine

Fazit: präzise, viel Power, kaum Verschleiß, kein Fading – Beläge zum Weiterempfehlen.

Einzeltest 2020: Bremsbeläge Trickstuff Power 170
© FREERIDE Testabteilung
Bremsbeläge Trickstuff Power 170

FREERIDE Titel 1/2020
© Sven Martin
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Schlagwörter

testBremsbelagTrickstuff

Diese Ausgabe 1/2020 bestellen

Das könnte euch auch interessieren
Anzeige