Neuheiten 2015: Schon getestet

Federgabel Fox 36

02.10.2014 Dimitri Lehner - Sie wurde sehnlichst erwaret: die Fox "36" mit neuem Innenleben. Damit will der US-Federungsexperte den Angriff von RockShox parieren.
© Herstellerfoto
Die neue 2015er Federgabel Fox 36 im FREERIDE-Test

Das Konkurrenz-Modell "Pike" hatte den Enduro-Gabel-Markt ganz schön aufgemischt und Fox Boden gekostet. Doch jetzt zieht Fox nach. Besonders auffällig an der neuen Gabel: das butterweiche, sahnige Ansprechverhalten. In zornigen Downhills fluppert die 160er-Fox gekonnt über Wurzelteppiche und Steinpassagen, ohne dabei durchzurauschen. Nervig: die verschraubte Steckachse: Wer sein Vorderrad rausnehmen will, muss ganz oldschool den Inbus zücken und an fünf Schrauben drehen.

Wie sich die neue "36er" gegen die "Pike" im direkten Vergleich schlägt, erfahrt ihr demnächst in FREERIDE. So viel vorab: Es wird eng!

Die "36" gibt es für 26 Zoll bis 180 Millimeter, für 27,5 Zoll bis 170 Millimeter und 29 Zoll bis 160 Millimeter.

Preis 1099 Euro
Info www.foxracingshox.de

Fazit: Die neue Fox "36" ist eine ernste Konkurrenz für die hervorragende RockShox "Pike" – bringt jedoch mehr Gewicht auf die Waage und ist teurer. 

Das könnte Sie auch interessieren
Schlagwörter

testFedergabelnFox

Diese Ausgabe 3/2014 bestellen

Das könnte euch auch interessieren
Anzeige