Test-Duell 2019: Pole Machine gegen Radon Swoop

Pole Machine EN vs. Radon Swoop 9.0

21.12.2019 Laurin Lehner - Viele Bike-Marken fertigen bei denselben Asia-Herstellern. Es gibt aber noch Bike-Schmieden, die auf eigenwillige Konzepte setzen. Doch ist anders besser? Oder liegt man mit bewährten Geo-Konzepten vorne?
Test-Duell 2019: Pole Machine gegen Radon Swoop
© Wolfgang Watzke
Pole Machine gegen Radon Swoop

Selten haben zwei Räder so eine große Grundsatzdiskussion ausgelöst. Wir sind auf dem Rückweg vom Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis nach München. Im Kofferraum die gerade noch gefahrenen Test-Bikes: der Volks-Freerider Radon Swoop für 3000 Euro und der Exot aus Finnland Pole für ganze 7300 Euro. Wie so meist besprechen wir die Test-Bikes noch mal im Rückblick: Tester Wolfgang ist überzeugt von dem Konzept des Finnen-Bikes Pole. Er lobt die Herangehensweise und sieht es als mutig an, dass die Finnen den Länger-und-flacher-Trend konsequent verfolgen, statt effektheischend jedes Jahr eine Mikro-Innovation vorzustellen.

Dimitri sieht das anders: Er mag grundsätzlich keine zu langen Bikes und findet, der Trend habe das Maß zum Überlaufen gebracht. Lange Bikes mögen sich sicher fahren, doch nicht spaßig und nur schwer aktiv, meint er.
Gucken wir erst mal auf die Datenblätter – denn so grundverschieden sind die beiden Bikes gar nicht. 


Den gesamten Artikel über das Test-Duell POLE MACHINE EN gegen RADON Swoop 9.0 mit allen Testergebnissen, technischen Daten und Noten gibt es als PDF unten im Download-Bereich.


FREERIDE Titel 03/2019
© Jacob Gibbins
Download
Ausgabe: 3/2019
4 Seiten 2,21 MB 0,99 € Zum Shop →

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Schlagwörter

Test-DuellPole Machine ENRadonSwoop

Diese Ausgabe 3/2019 bestellen

Branchen News
Anzeige
 
"st":"bikemaga", // site/domain "cp":"FREERIDE/Test", // code "sv":"in", // FRABO-Tag "sc":"yes"