Kanada: Squamish in British Columbia

Squamish: Steffi Marth im Trail-Paradies

Interview mit Steffi Marth: "Nix Vergleichbares"

Kanada: Squamish in British Columbia
© Nathan Hughes
Steffi Marth, Profi-Bikerin

Im Winter nach Kanada zum Biken – etwas ungewöhnlich, oder?
Nicht, wenn man Skifahren und Biken kombinieren will. Und das funktionierte gut. Wir hatten das Glück, einen milden Winter zu erwischen – und am Ende waren wir sogar mehr Biken als Skifahren.

Wie viele Trails gibt es in Squamish?
Da kann ich dir gar keine Zahl nennen, doch so viele, dass wir in 5 Wochen nicht alle fahren konnten.

Beim Stichwort Kanada denkt man unweigerlich an krasse Stunts. Sind die Trails dort sehr anspruchsvoll?
Ja, es gibt dort Double-Diamond-Trails mit krassen Stunts. Die waren für mich unfahrbar. Doch das sind nur 5 Prozent. Alle Trails sind nach Schwierigkeit gekennzeichnet; da ist für jeden etwas dabei.

Wie findet man die Trails?
Du brauchst eine App namens  Trailforks.  Damit findest du nicht nur die Trails, sondern kannst auch sehen, wie schwer sie sind. Diese App ist ein absolutes Must in Kanada; sie funktioniert auch in Whistler oder am North­shore. Das Besondere an Squamish: Du fährst nicht nur hoch und wieder runter, sondern ein Trail führt zum nächsten – es ist ein riesiges, zusammenhängendes Netz.

Zu welchem Bike rätst du?
Bei den meisten Trails ist ein Enduro ausreichend, doch es gibt auch Big-Biker, die shuttlen und sich auf die schwierigen Trails konzentrieren.

Mit welchen Trails bei uns sind die Squamish-Trails zu vergleichen?
Da gibt’s nix Vergleichbares. Deswegen ist Squamish so ein Trail-Paradies. Das liegt auch an der Trail-Kultur dort. Alles ist top gepflegt.

Du warst außerdem auch in Pemberton unterwegs. Wie war das?
Das Trailnetz in Pemberton ist etwas kleiner als in Squamish, doch auch unglaublich gut. Im Ort selbst ist der Hund begraben, da bietet Squamish wesentlich mehr.

Trifft man ab und an auch mal einen Pro auf dem Trail?
Das kann schon vorkommen, allerdings ist das Trailnetz so weitläufig, dass uns das nicht passiert ist. Außer wir haben uns gezielt verabredet.

Mit wem?
Mit Thomas Vanderham zum Beispiel.

Wie ist es, mit so einem Superhero zu biken?
Total entspannt. 

Kanada: Squamish in British Columbia
© Nathan Hughes
So geht’s! Style-Meister Thomas Vanderham zeigt Steffi Marth den inverted Tabletop. 

Konnte er dir einige Tipps geben?
Ja, ich habe ihn gleich ausgequetscht, denn in meinen Augen hat Vanderham einen super Style. Da ich nicht nur schnell, sondern auch schön fahren will, war das besonders spannend. Er zeigte mir den  Inverted Tabletop. Dabei ganz wichtig: Das Knie muss auf dem Rahmen liegen.


FREERIDE Titel 1/2018
© Gary Perkin
Mehr zum Thema
Kanada: Super Spot Rettalack in British Columbia Fotostrecke
Kanada: British Columbia – Nelson PDF
Kanada: British Columbia – Northshore PDF
Kanada: Cariboo Chilcotin PDF
Das könnte Sie auch interessieren
Schlagwörter

SquamishKanadaBritish ColumbiaSteffi Marth

Diese Ausgabe 1/2018 bestellen