Sportmarketing- und Kommunikationsagentur rasoulution

Nicholi Rogatkin hat einen neuen Manager

11.07.2014 rasoulution, Jeanette Kühn - Nicholi Rogatkin, bisher gefühlter FMB World Tour Rookie des Jahres, wird ab sofort von der deutschen Sportmarketing- und Kommunikationsagentur rasoulution gemanagt.
© Bartek Wolinski
Nicholi Rogatkin nach der Siegerehrung beim 26 Trix 2014 

Der junge Fahrer aus Boston, USA reiht sich damit in die erlesene rasoulution Riege zu weiteren Fahrern wie Martin Söderström (SWE), Thomas Genon (BEL), Peter Henke (GER), Anton Thelander (SWE), Anthony Messere (CAN) und Danny MacAskill (GBR) ein.

rasoulution wirft immer ein Auge auf junge und vielversprechende Talente aus der Mountainbike-Szene. Für rasoulution Gründer und Geschäftsführer Tarek Rasouli war die Entscheidung, mit Nicholi Rogatkin zusammenzuarbeiten, ziemlich einfach: "Wir beobachten die Fahrer über das ganze Jahr hinweg, nicht nur wie sie sich auf den großen Contests schlagen. Nicholi gehört zu den ganz großen Talenten mit riesigem Potential. Er ist noch jung, hat aber schon jede Menge Erfahrungen gesammelt, besonders im BMX-Bereich, und hat nun auch beim Mountainbike noch viele Jahre des Erfolgs vor sich! Wir freuen uns sehr, dass er jetzt bei uns unter Vertrag ist. Wir alle bei rasoulution glauben an ihn und wünschen ihm viel Erfolg in den nächsten Jahren.”

Rogatkin, der in Boston geboren und aufgewachsen ist, fing bereits im zarten Alter von fünf Jahren mit dem BMXen an. 2013, zwölf Jahre später, feierte er sein Debüt in der FMB World Tour und sorgte mit einigen spektakulären Erfolgen bereits ordentlich für Aufsehen. Fans, Branchenkenner und seine Rider-Kollegen sind schwer beeindruckt von der Performance des russisch-stämmigen Nachwuchstalents, wie man auf diversen Social Media Kanälen immer wieder lesen kann.

© Ale di Lullo
Nicholi Rogatkin bei den 2Alpes 2014

Da Rogatkin erst im vergangenen Jahr vom BMX aufs Mountainbike umgestiegen ist, kann man seine fahrerischen Wurzeln noch allzu gut erkennen. Ein echter Know-how-Transfer für den Sport, der nun um einige vom BMX inspirierte Tricks, wie zum Beispiel der Cashroll, seinem Signature-Move, bereichert ist. Daneben hat er noch einiges mehr in seiner Trickkiste und zeigt einen sichtbaren Enthusiasmus und eine unglaubliche Präzision. Auch seine Contest-Ergebnisse geben Anlass zum Optimismus: 2014 stand er beim White Style als Zweiter auf dem Podium, holte sich einen soliden fünften Platz bei einem stark besetzten VIENNA AIR KING. Seinen ersten FMB World Tour Gold Event Sieg feierte er vergangenen Monat beim 26TRIX in Leogang, vergangene Woche kam er mit einem vierten Platz vom Crankworx Les Deux Alpes aus Frankreich zurück. 

Trotz des Erfolges und dem rasenden Durchmarsch an die Spitze der FMB World Tour ist die sympathische Trickkanone durchaus geerdet: "Mit den zunehmenden sportlichen Fortschritten wurde es Zeit, meine Geschicke in professionelle Hände zu legen. Ich erwarte mir nicht, ein Superstar zu werden, allerdings startet meine Profikarriere jetzt natürlich auf einem anderen Level. Ich bin sehr glücklich darüber, im rasoulution Team aufgenommen worden zu sein.”

Die Saison 2014 ist noch jung, aber Rogatkin hat sich bereits einen festen Startplatz für die FMB World Tour Diamond Series gesichert. Angesichts der Cashrolls, Lazy Frontflips oder Triple Tailwhips, die er am laufenden Band vom Stapel lässt und damit seine Konkurrenz gehörig unter Druck setzt, ist sein Erfolg nicht weiter verwunderlich! 

Weitere Infos über rasoulution und seine Athleten sind zu finden auf: www.rasoulution.com, Facebook oder auf Twitter.

© Ale di Lullo
Nicholai Rogatkin zaubert beim 2Alpes 2014
Das könnte Sie auch interessieren
Schlagwörter

Nicholi Rogatkinrasoulution

Branchen News
Anzeige