FMB World Tour 2017 ist zu Ende

FMB Factory Team Titel für TREK C3 Project

16.11.2017 FMB Press Office, Jeanette Kühn - Mit dem Sieg von Lukas Knopf (GER) bei FISE Chengdu ist die FMB World Tour Saison offiziell zu Ende gegangen. Damit steht auch das erfolgreichste Factory Team endgültig fest. Watch the Video Clips!
FMB World Tour 2017 ist zu Ende
© RickKPhotography
Lukas Knopf

In diesem Jahr marschierte das Trek C3 Project unaufhaltsam zum Titel. Weder das Canyon Factory Freeride Team noch der ROSE Rad Squad konnten die Amerikaner am dritten Titel in vier Jahren hindern.

FMB World Tour 2017 ist zu Ende
© RickKPhotography
Champions TREK C3 PROJECT

FMB Factory Team Ranking – wie funktioniert das? Jedes Factory Team muss aus mindestens zwei Athleten bestehen, die an der FMB World Tour teilnehmen. Die Mannschafts-Wertung setzt sich aus maximal sechs Top-Platzierungen der Athleten zusammen. Ein einzelner Fahrer kann dabei maximal drei Bestplatzierungen zum Ranking beisteuern, die anderen drei Ergebnisse müssen von mindestens einem weiteren Team-Kollegen stammen. In diesem Jahr marschierte das Trek C3 Project unaufhaltsam zum Titel. Weder das Canyon Factory Freeride Team noch der ROSE Rad Squad konnten die Amerikaner am dritten Titel in vier Jahren hindern.

Alle Slopestyle oder Dirt Jump Rider, die sich 2018 mit den Pros messen möchten oder als Amateur die ersten Weltcup-Punkte sichern wollen, können sich ab dem 1. Januar 2018 ihre Lizenz auf www.fmbworldtour.com sichern.

Das Trek C3 Projekt ist mit dem Signing von Emil Johansson scheinbar auf eine Goldgrube für Punkte gestoßen. Der junge Schwede tat sich in dieser Saison mit dem Kanadier Brett Rheeder zusammen und bildete das kleinste Team der FMB Factory Teams. Dieser Umstand hinderte sie aber nicht daran, unzählige Punkte zu sammeln. Die amerikanische Marke setzte sich somit im Saisonverlauf mit knapp 1.200 Punkten beeindruckend von der Konkurrenz ab. Emil startete bereits rasant in die Saison und ließ bei seinem dritten Platz bei Crankworx Rotorua schon mal aufhorchen. Heute wissen wir, dass es nur der erste Schritt zum Weltmeistertitel war. Entscheidend für den Erfolg im Factory Team Ranking war jedoch auch die Genesung von Brett Rheeder nach einer nervigen Knieverletzung. Das Duo Johansson & Rheeder war ein unschlagbares Duo, das insgesamt fünf Top 2 Platzierungen bei FMB Diamond Events in dieser Saison erzielt hat und den anderen Factory Teams keine Chance ließ.

Hier findet ihr Emils besten Run vom Red Bull District Ride: 

Watch the replay of Red Bull District Ride here: http://win.gs/RedBullDistrictRideReplay Emil Johansson got second place in this intense contest but won the FMB Diamond Series 2017. After three years away, the ultimate urban freeride MTB contest returns to the plazas of Nuremberg, Germany. Thousands of fans pack the streets as the world's best riders throw down gravity-defying runs through the city's different "districts.

Hier findet ihr Bretts besten Run bei Crankworx Les Gets: 

Catch the entire Crankworx 2017 season on Red Bull TV: http://win.gs/CrankworxFrance It's been a tough 12 months for Brett Rheeder, who's been recovering from injury, but after the display he put on in Les Gets, concluded with a Corked 720 Barspin, it's obvious that he's back on the hunt and ready for the rest of the 2017 campaign. This is Crankworx Slopestyle at it's best. Experience the world of Red Bull like you have never seen it before. With the best action sports clips on the web and original series, prepare for your "stoke factor" to be at an all time high.

FMB World Tour 2017 ist zu Ende
© RickKPhotography
Canyon Factory Freeride Team

Thomas Genon (BEL) und Tomas Lemoine (FRA) führten den Titelverteidiger, das Canyon Factory Freeride Team, gemeinsam mit ihrem Teamkollegen Anton Thelander (SWE) in diesem Jahr zum zweiten Platz. Nach einer Verletzung zu Beginn der Saison, war Genon in der Lage, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Er trug mit einem Sieg beim FMB Gold Event GlemmRide Slopestyle und zwei Top 6 Platzierungen bei Crankworx Les Gets und Crankworx Innsbruck zum Erfolg bei. Sein "Ridingbuddy" Tomas Lemoine konnte sich über die beste Saison seiner bisherigen Karriere freuen. Der junge Franzose nahm an neun Wettbewerben der FMB World Tour teil und lieferte konstant gute Leistungen. Der 21-Jährige feierte seine erste Podiumsplatzierung bei einem FMB Diamond Series Event bei Crankworx Innsbruck und konnte zudem zwei Top 6 Platzierungen beim Red Bull Joyride at Crankworx Whistler und Crankworx Rotorua einfahren. Canyon setzte sich dadurch gegenüber dem ROSE Rad Squad durch, konnte den Titel aus dem Vorjahr jedoch nicht verteidigen.

Hier findet ihr Tommy G’s besten Run beim GlemmRide Slopestyle: 

Check out Tommy G's winning run at GlemmRide Slopestyle 2017!

Hier findet ihr Tomas’ besten Run bei Crankworx Innsbruck: 

2017 Crankworx Innsbruck - Crankworx Innsbruck Slopestyle presented by Kenda

FMB World Tour 2017 ist zu Ende
© RickKPhotography
 ROSE Rad Squad

Torquato Testa (ITA) legte zur Beginn der Saison los wie die Feuerwehr: Der Italiener begeisterte mit zwei richtig guten Runs bei Crankworx Rotorua und sicherte sich damit den 2. Platz, das beste Resultat seiner noch jungen Karriere. Der neugegründete ROSE Rad Squad konnte sich mit Testa und den weiteren Teammitgliedern Antoine Bizet (FRA), Anthony Messere (CAN), Jakub Vencl (CZE), Lukas Knopf (GER) und Tobi Wrobl (GER) auf eine vielversprechende Saison freuen. Nach dem überragenden Start eroberten sie nach 26TRIX in Leogang die Führung im Tableau. Doch, obwohl sich Vencl und Messere jeweils eine Top 10 Platzierung beim Red Bull District Ride sicherten und der Deutsche Lukas Knopf sein Talent bei FISE Chengdu unter Beweis stellte und den ersten FMB Gold Event seiner Karriere gewinnen konnte, reichte es nicht, um Trek in die Schranken zu weisen. Mit fünf Top 10 Ergebnissen bei FMB Diamond Events und einem Sieg bei einem FMB Gold Event sicherte, sieht die Zukunft des ROSE Rad Squad dennoch rosig aus.

Hier findet ihr Torquatos besten Run bei Crankworx Rotorua: 

2017 Crankworx Rotorua Broadcast - Crankworx Rotorua Slopestyle in Memory of McGazza

Hier findet ihr Lukas’ besten Run bei FISE Chengdu: 

The German burst onto the series wth a storming run in Canada. Knopf continued his fine form with another awe-inspiring run in China, impressing the judges enough for a gold medal.

Halte die Augen offen für weitere Informationen über LIVE Broadcast und Updates des 2018er Event Kalenders auf www.fmbworldtour.com oder registriere dich für den FMB World Tour Newsletter.

Die gesamte Action der FMB Diamond Series wird auf www.redbull.tv LIVE übertragen. Verpasse also keine Sekunde der weltbesten Slopestyle-Action LIVE oder "on demand" auf allen Geräten.

Hol dir die aktuellen Infos zum Thema Bike auf dem Red Bull Bike Channel: redbull.tv/bike

Weitere Infos zur FMB World Tour: Für News und Updates folge der FMB World Tour auf: facebook.com/fmbworldtour, twitter.com/fmbworldtour und instagram.com/fmbworldtour 

Kommentare zu diesem Artikel
comments powered by Disqus
Das könnte Sie auch interessieren
Schlagwörter

FMB World TourFMB Factory Team TitelTrek C3 Project